Eine Arztpraxis, Apotheke, ein Café und acht Wohnungen: Auf dem „Hirsch-Areal“ in Deckenpfronn entsteht ein ambitionierter Neubau.

Durch einen Großbrand im Februar 2013 wurde der „Hirsch“ im Herzen Deckenpfronns zerstört. Bürgermeister Daniel Gött erinnerte beim Spatenstich an den tragischen Tag, der das Ortsbild der Gemeinde veränderte. An gleicher Stelle wurde nun der Startschuss für einen Neubau gegeben. In den dreiteiligen Komplex kommen acht Wohnungen, ins erste Obergeschoss geht die ortsansässige Arztpraxis und die ebenfalls schon bestehende Apotheke rund 200 Meter entfernt zieht ins Erdgeschoss.